Proteste in Frankreich: “Die Polizei verbreitet Chaos und Angst”

Martin Barzilai arbeitet als Lehrer und aktivistischer Fotograf in Paris. Mosaik-Redakteur*innen Klaudia Wieser und Martin Konecny sprachen mit ihm über Frankreich im Ausnahmezustand, ängstliche MachthaberInnen und eine neue Dimension der Polizeigewalt.

Mosaik: Die Gelbwesten-Bewegung erschüttert Frankreich seit mehr als einem Jahr. Jetzt erleben wir eine der größten Streikbewegungen in Frankreichs Geschichte. Wie sieht die aktuelle Situation aus?

Martin Barzilai: Im Dezember kündigte die Regierung eine Pensionsreform an, mit dem Ziel Kürzungen und ein höheres Pensionsalter einzuführen. Die Menschen streikten für 45 Tage. Man muss sich das vorstellen, 45 Tage lang fuhren in Paris weder Züge noch U-Bahnen. Menschen, die am Rand der Stadt leben, mussten……

Kommentare sind geschlossen.