Zahlreiche Todesopfer bei Zusammenstößen an türkisch-syrischer Grenze

Am Montag führten die wachsenden Spannungen zwischen türkischen und syrischen Streitkräften in der nordwestsyrischen Provinz Idlib zu blutigen Kämpfen. Zahlreiche syrische Soldaten wurden getötet, nachdem türkische Streitkräfte Truppen des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad für den Beschuss türkischer Stellungen verantwortlich gemacht hatten, bei dem sechs türkische Soldaten getötet worden waren. Diese gewalttätigen Auseinandersetzungen könnten zu einer direkten Konfrontation zwischen dem Nato-Mitglied Türkei und Russland führen, der Atommacht und dem Verbündeten des syrischen Regimes.

Ein türkischer Militärkonvoi nahe der nordsyrischen Stadt Sarmada in der Provinz Idlib (AP Photo/APTN)

Das türkische Verteidigungsministerium erklärte in einer Stellungnahme, der syrische Beschuss habe „unseren Einheiten gegolten, die als Verstärkung…..

Kommentare sind geschlossen.