Huawei, 5G und chinesische Spionage: Handelsblatt meldet „Smoking Gun“, was sind die Hintergründe?

Heute fand sich wieder ein plastisches Beispiel dafür, wie sich die deutsche Presse zum Handlanger der US-Geheimdienste macht.

Wenn jemand ein geheimes Dokument der Geheimdienste veröffentlicht, dann begeht er Hoch- oder Landesverrat. Davon können Leute, die das getan haben, ein Lied singen, fragen Sie mal Edward Snowden oder Julian Assange, was einem blüht, der so etwas tut.

Aber die Medien berufen sich immer wieder auf angeblich geheime Dokumente oder Vermerke, die sie angeblich in ihrem Besitz haben. Und niemand stellt danach Ermittlungen an, wie die Zeitung an diese Dokumente kommen konnte. Selbst wenn wir naiv annehmen, dass die……

Kommentare sind geschlossen.