So kann das Coronavirus die fragilen Finanzmärkte anstecken

Kursverluste an Börsen in China wegen des Coronavirus © NP

Um eine grosse Finanzkrise auszulösen, braucht es heute weniger als 2007/08. Experten sehen einen «Ukrainian Chicken Farm Moment».

«Der Ausbruch des Coronavirus könnte in eine solche Phase gefallen sein – mit entsprechenden Gefahren … für den gesamten [Kapital-]Markt». Mit einer «solchen Phase» meint Andreas Uhlig, Kapitalmarkt-Spezialist der NZZ, einen «Ukrainian Chicken Farm Moment». Es handelt sich um Phasen des Obligationenmarktes, in denen Anleger «keine Vorsicht walten lassen» und ein relativ isoliertes Ereignis zu riesigen Verlusten führen kann. Diese Verluste lösen dann eine Kettenreaktion aus.

Die Gefahr einer Kettenreaktion ist heute grösser als seit langem. Denn Notenbanken und Regierungen ist es nicht gelungen, mit einer Geldschwemme…..

Kommentare sind geschlossen.