Parkinson: Von Geburt an krank?

Patienten der früh beginnenden Krankheitsform könnten mit Neuronenschäden geboren werden

ParkinsonBei Parkinson verlieren die Dopamin-produzierenden Neuronen im Gehirn ihre Funktion und sterben ab. © Lars Neumann/ istock

In die Wiege gelegt: Bei der früh beginnenden Parkinsonform sind die Dopamin-produzierenden Nervenzellen wahrscheinlich schon von Geburt an geschädigt. Dies legen nun Experimente mit induzierten Stammzellen betroffener Patienten nahe. Neuronen, die sich aus diesen Zellen entwickeln, weisen demnach von Beginn an Fehlfunktionen auf. Dies legt auch nahe: An dieser Krankheitsform sind bisher noch unbekannte genetische Einflussfaktoren beteiligt.

Parkinson ist die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung nach Alzheimer. Kennzeichnend für dieses Leiden ist der fortschreitende Niedergang Dopamin…..

Kommentare sind geschlossen.