Nach Transplantation ändert sich die DNA des Empfängers

Ein Mann, der eine Transplantation hatte, findet Monate später heraus, dass sich seine DNA geändert hat.

Design Cells/iStock.com

Drei Monate nach seiner Knochenmarktransplantation erfuhr Chris Long aus Reno, Nevada, dass sich die DNA in seinem Blut verändert hatte. Alles war durch die DNA seines Spenders ersetzt worden.

Ein Kollege im Büro des Sheriffs in dem er arbeitete, hatte ihn ermutigt, sein Blut zu testen. Schließlich ist es das Ziel des Verfahrens: Schwaches Blut urch gesundes Blut zu ersetzten, und damit auch die darin enthaltene DNA.

Doch vier Jahre nach seinem lebensrettenden Eingriff war nicht nur das Blut von Long betroffen. Abstriche seiner Lippen und Wangen enthielten seine DNA und die seines Spenders. Noch überraschender für Long und andere Kollegen im Kriminallabor war, dass die gesamte DNA in seinem Sperma seinem Spender gehörte. “Ich fand es ziemlich unglaublich, dass ich langsam verschwinde und jemand anderes auftauchte”, sagte er.

Long war zu einer Chimäre geworden, das ist der Fachbegriff für Person mit zwei DNA-Sätzen. Das Wort hat seinen Namen von einer feuerspeienden Kreatur aus der griechischen Mythologie, die aus Löwen-, Ziegen- und Schlangenteilen besteht. Ärzte und Gerichtsmediziner wissen seit langem, dass bestimmte medizinische Verfahren Menschen in Chimäre verwandeln, aber wo genau die DNA eines……

Kommentare sind geschlossen.