Das Durchschnittsalter der Toten am Coronavirus ist 75

Da wir noch nicht genau wissen mit was wir es zu tun haben, ist beim auftauchen einer neuen Krankheit ein gewisses Maß an Besorgnis ganz natürlich. Es ist aber statistisch gesehen sehr unwahrscheinlich dass eine Krankheit, nur weil sie neu ist besonders tödlich ist.

Wir können China dafür gratulieren, dass es die Bedrohung ernst nimmt. Es gibt aber keinen Grund, auf die Versuche der Medien hereinzufallen, den Stresspegel zu maximieren. Sie werden jeden Trick anwenden, um Ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen um einen größeren nutzen davon zu erzielen. Sei es Werbeeinnahme oder Zeitungsauflagen zu steigern.

Wir machen das ja alle paar Jahre durch. Rinderwahnsinn, Vogelgrippe, SARS, Ebola sind nur einige der vergangenen Schlagzeilen. Am Ende hat keiner von ihnen jemals hohe Todesraten erreicht.

Der Neuartige Virus hat bisher 26 Menschen getötet, die alle älter waren oder an einer Vorerkrankung litten. Tatsächlich ist das Durchschnittsalter der ersten neunzehn Opfer 75 Jahre alt.

Die gewöhnliche Grippe tötet jährlich 300.000-600.000 Menschen, je nach dem. Ebenso überwältigend ist die dort die Zahl der älteren Menschen.

Aktuell steigen die Fallzahlen an Erkrankten an und es sind vereinzelt Todesfälle aufgetreten. Diese sind allerdings vorrangig bei älteren Personen mit Vorerkrankungen aufgetreten.

Bloomberg schreibt. Die meisten der Todesfälle hatten schon eine Vorgeschichte von anderen Krankheiten die ähnliche Symptome wie Husten, Fieber und schweres Atmen verursachen können.

The Median Age of Wuhan Virus Fatalities Is 75
The Median Age of Wuhan Virus Fatalities Is 75

Kommentare sind geschlossen.