US-Patent für den Coronavirus wurde 2015 angemeldet und 2018 bewilligt

Achtung es geht um dieses Patent: Patent number: 10130701
-Type: Grant
-Filed: Jul 23, 2015
-Date of Patent: Nov 20, 2018
-Patent Publication Number: 20170216427
-Assignee: THE PIRBRIGHT INSTITUTE (Woking, Pirbright)
-Inventors: Erica Bickerton (Woking), Sarah Keep (Woking), Paul Britton (Woking)
-Primary Examiner: Bao Q Li
-Application Number: 15/328,179 Hier zu finden

Bild: Wuhan Virology Institute

Man sagt uns, dass der Ausbruch des Coronavirus, der derzeit exponentiell am eskalieren ist, wahrscheinlich durch einer Schlange ausgelöst wurde. Vielleicht stimmt das, aber viele Forscher weisen jetzt auf einige wirklich seltsame “Zufälle” in hin. Zum Beispiel befindet sich Chinas allererstes Labor der Biosicherheitsstufe 4 nur 20 Meilen von dem Ort entfernt, an dem dieser Ausbruch angeblich seinen Ursprung hatte. Und in einem Bericht über dieses Labor von vor einigen Jahren hieß es ausdrücklich, dass es “Erreger der SARS-Erkrankung untersuchen” würde. Natürlich wurde SARS durch ein Coronavirus verursacht, und jetzt wurde in der einzigen chinesischen Stadt, in der die Forschung des Coronavirus betrieben wurde, ein “neues Coronavirus” freigesetzt.

Darauf werde ich später im Artikel noch einmal näher eingehen, aber zunächst möchte ich über den sehr merkwürdigen “Zufall” sprechen, dass vor nicht allzu langer Zeit ein US-Patent für “ein abgeschwächtes Coronavirus” erteilt wurde. Wie Sie hier sehen können, wurde das Patent im Juli 2015 angemeldet und im November 2018 erteilt.

Es ist also erst etwas mehr als ein Jahr seit der Erteilung des Patents vergangen.

Laut einer Zusammenfassung dieses Patents kann dieses abgeschwächte Coronavirus “als Impfstoff zur Behandlung und/oder Vorbeugung einer Krankheit verwendet werden”…

Das vorliegende Patent liefert ein abgeschwächtes Coronavirus, das ein reichhaltige Verdoppelung umfasst, das für Polyproteine kodiert, die eine Mutation in einem oder mehreren Nichtstrukturproteinen (nsp)-10, nsp-14, nsp-15 oder nsp-16 aufweisen. Das Coronavirus kann als Impfstoff zur Behandlung und/oder Vorbeugung einer Krankheit, wie z.B. der infektiösen Bronchitis, bei einem Patienten verwendet werden.

Interessant ist:

Dieses Patent wurde vom Pilbright-Institut angemeldet, und wie Stefan Stanford bereits erwähnt hat, gehören einige der wichtigsten Unterstützer des Pilbright-Instituts zu den wichtigsten Förderern des Instituts, darunter die Weltgesundheitsorganisation, die Europäische Kommission und die Bill and Melinda Gates Foundation.

Klick Bild für Quelle:

Das ist mehr als nur ein bisschen seltsam…hier weiter……

 

….passend dazu….
Indische Studie: Das sind Chinas Biowaffen-Kapazitäten

Der neue Coronavirus könnte aus einer Forschungsanlage in Wuhan entkommen sein. Bereits in der Vergangenheit gab es mehrere solcher Vorfälle. Die vom indischen Verteidigungsministerium finanzierte Studie “China’s Biological Warfare Programme – An Integrative Study with Special Reference to Biological Weapons Capabilities” von Dany Shoham aus dem Jahr 2015 gibt Aufschluss über die Kapazitäten Chinas und wie die Biowaffenforschung versteckt und aufgeteilt wurde auf verschiedenste Einrichtungen im Land.

Das Ergebnis dieser Analyse weist auf 12 Einrichtungen hin, die der Verteidigungseinrichtung angegliedert sind, plus 30 Einrichtungen, die der PLA angegliedert sind und die an der Forschung, Entwicklung, Produktion, Prüfung oder Lagerung von BW [Biowaffen] beteiligt sind.

Auch modernste, riesige Genforschungs-Einrichtungen werden zweckentfremdet:

…mit der offensichtlichen Option einer Aufwertung durch gentechnische Verfahren einerseits und der versuchsweisen Option, bestimmte BWA (zumindest theoretisch) so zu modifizieren, dass ihre Wirkung gegen bestimmte …..

Kommentare sind geschlossen.