In Florida “regnet” es Leguane

Schon seit der Gründung der Klimareligion durch den “Club of Rome” in den 1980-Jahren und ihrer Doktrin, der Mensch sei ein Sünder und für eine Klimaerwärmung verantwortlich, habe ich mich gefragt, was ist an einem wärmeren Klima denn so schlecht? Was ist denn so schlimm wenn die globale Temperatur um 2 Grad steigen würde, wie von den Klimafreaks behauptet wird? NICHTS!!!

Wie völlig paradox ist es, dass sich Greta in Davos bei minus 10 Grad warm angezogen hat, mit Wollmütze, Schal und Jacke, um uns wieder ein schlechtes Gewissen einzureden und von einer Katastrophe durch etwas mehr Wärme zu warnen? Warum schützt sie sich vor der Kälte wenn sie Wärme so schlecht findet?

DENN … die Menschheitsgeschichte der letzten 3000 Jahre zeigt doch, Wärmeperioden waren Blütezeiten der Zivilisation und Kaltzeiten deren Untergang.

Das Reich der Pharaonen in Ägypten und besonders das Römische Imperium sind doch nur gross und erfolgreich geworden, wegen einer…..

Kommentare sind geschlossen.