Könnte das (endlich!) das Ende der Atlantischen Integrationisten bedeuten?

Mittlerweile kennen wir alle die Nachrichten: Die russische Regierung ist zurückgetreten und ein neuer Premierminister wurde ernannt, Mikhail Mishustin. Und wir wissen auch, dass das Internet explodiert ist, mit allen möglichen Spekulationen darüber, was das bedeuten könnte.

Leider können wir im Grunde wenig darüber sagen, solange wir nicht wissen, wer in der neuen Regierung sitzen wird. Ja, theoretisch könnten wir darauf hoffen, dass Glaziev eine hohe Position im sogenannten „ökonomischen Block“ der Regierung einnimmt, aber woher sollen wir wissen, dass es nicht Kudrin sein wird?!

Wir wissen es nicht.

Was wir mit Sicherheit wissen ist das, was Putin in seiner Rede ankündigte. Die ganze Rede kann man hier lesen ( http://en.kremlin.ru/events/president/news/62582 ), aber es gibt zwei Dinge, auf die ich hinweisen möchte:

1. Putin hat angekündigt, dass man sich sehr um die (immer noch schreckliche) Armut vieler Russen kümmern wird

2. Putin hat angekündigt, dass man sich sehr um einen wirkliche Souveränität Russlands kümmern wird

Im ersten Fall hat Putin eine Reihe großer Regierungsprogramme vorgeschlagen, sich um die schreckliche Armut vieler Russen zu kümmern, darunter stark erhöhte Mutterschafts-Zuschüsse (was auch die demografische Frage anbelangt), reduzierte Hypotheken, kostenlose warme Mahlzeiten für Schulkinder usw.

Im zweiten Fall hat Putin folgendes angekündigt:……

Kommentare sind geschlossen.