Machtkampf bei den Katholiken: Der Papst und der Gegenpapst

Die beiden PäpsteFoto: Wengen (links) und Günther Simmermacher (rechts), beide via Pixabay; Collage: hpd (Pixabay License)

Wer hat das Sagen in der katholischen Kirche? Der derzeitig amtierende Papst Franziskus, der vergleichsweise moderat bis (nach Kirchenverhältnissen) revolutionär agiert oder die Riege der Erzkonservativen um den abgedankten Joseph Ratzinger alias Benedikt XVI.? Derzeit treten die inneren Machtkämpfe im Vatikan deutlicher denn je zutage. Aktueller Anlass: Der Zölibat.

Eigentlich wollte er sich ja nicht mehr einmischen. “Bedingungslose Ehrerbietung und (…) bedingungslosen Gehorsam” hatte der ehemalige Papst Benedikt XVI. nach seinem Rücktritt gegenüber seinem Nachfolger erklärt. Doch er kann es einfac…..

Kommentare sind geschlossen.