defender 2020

Bürger, jauchze, frohlocke: in kürze rollen tausende Panzer gegen Osten, über 40.000 Nato-Soldaten proben den angriff auf Russland. Die Basis dieser Kriegsübung ist wie immer: DEUTSCHLAND.

Meine Eltern waren übrigens 1989 definitiv NICHT auf der Straße, um von einem Land annektiert zu werden, dessen Existenzgrundlage es zu sein scheint, sich konsequent vor dem Imperium zu bücken und als willfährige Operationsbasis der Geißel der Menschheit zu dienen. Und ich befürchte, das gilt auch für Millionen andere Bürger dieses Landes, insbesondere im Osten der Republik.

Das hindert die deutsche Regierung nicht, unter Bruch sämtlicher Verträge und zusagen, die die Nato dem Osten einst machte, die Nord-Atlantische-Terror-Organisation über (ost)deutsche Straßen gegen Osten marschieren zu lassen.

In einem Akt grotesker propagandistischer volks-(bzw. Völker-)Verarschung, nennt das Imperium dieses Manöver auch noch “defender 2020” (“Verteidiger 2020”).

Es wird noch viel in den nächsten tagen gegen diese stinkende imperialistenscheiße und ihre deutschen Handlanger zu sagen und noch mehr zu tun sein. für den Anfang nur der lapidare Hinweis, dass dieser Nato-Aufmarsch ganz erstaunlich den Angriffsplänen eben dieser größten Terrororganisation der Welt gleicht. Die liegen seit Jahrzehnten in der Schublade. Wer glaubt, dass hier “Verteidigung” geübt wird, indem man mit zehntausenden Soldaten, Panzern und Alliierten gegen Osten marschiert, glaubt auch, dass es die deutschen grünen interessiert, wie viel co2 bei diesem Theater verblasen wird.

p.s.
“ein kluger kopf passt unter keinen stahlhelm.”
(albert einstein) Via Markus Gelau

Kommentare sind geschlossen.