Was nützt die NATO wenn man nicht bereit ist sie gegen den Iran einzusetzen?

Es sieht ganz so aus das Vorbereitungen getroffen werden um die NATO zukünftig vermehrt im Nahen Osten einzusetzen

Bildergebnis für What’s the Point of NATO If You Are Not Prepared to Use It Against Iran?Bild: www.defense.gov

Artikel 5 des Bündnisses der Nordatlantikpakt-Organisation (NATO) verpflichtet alle Mitglieder, sich an der Verteidigung jedes einzelnen Mitglieds, das angegriffen wird, zu beteiligen. Ein Angriff auf einen ist ein Angriff auf alle. Das Bündnis, das in der Frühphase des Kalten Krieges geschmiedet wurde, umfasste ursprünglich die meisten der führenden nichtkommunistischen Staaten Westeuropas sowie die Türkei. Es sollte alle von der Sowjetunion orchestrierten Angriffe abschrecken und war defensiver Natur.

Gegenwärtig ist die NATO ein Anachronismus, da die Sowjetunion 1991 zusammenbrach, aber der Wunsch, weiterhin auf der internationalen Bühne Soldat zu spielen, hat ihr ein gewisses Maß an Lebenserhaltung verliehen. In der Tat führt das Bündnis regelmäßig Verhandlungen für neue Mitglieder durch. Der jüngste Neuzugang ist Montenegro, dessen Militär aus 2.000 Männern und Frauen besteht, etwa eine Brigade. Sollte Montenegro angegriffen werden, sind die Vereinigten Staaten verpflichtet, ihm zu Hilfe zu kommen.

Das wäre alles so etwas wie eine komische Oper mit dem Herzog von Plaza Toro, aber dafür, dass es bestimmte Dinge gibt, die die NATO tut, die nicht wirklich defensiver Natur sind, sondern eher destabilisierend wirken. Nach der Erweiterung der NATO bis an die Grenze zu Russland, finden derzeit Militärübungen des Bündnisses in unmittelbarer Nähe des russischen Luftraums und der Küstengewässer statt. Zur Unterstützung der Übergriffe wird immer wieder der Mythos angeführt, Moskau sei auf Expansionskurs (und versuche gleichzeitig zu zerstören was man im Westen als Demokratie bezeichnet). Nach der aktuellen Version wartet der russische Präsident Wladimir Putin nur darauf, die Kontrolle über die Ukraine, Georgien, Polen und die baltischen Staaten wieder zu übernehmen, um die alte Sowjetunion wieder aufzubauen. Dies hat dazu geführt, dass die üblichen Verdächtigen im US-Kongress die Aufnahme Georgiens und der Ukraine in das Bündnis fordern, was für Russland wirklich eine existenzielle Bedrohung darstellen würde, auf die es reagieren müsste. Es hat auch einige Vorschläge gegeben, dass Israel der NATO beitreten könnte. Ein Krieg, den weder im Nahen Osten noch in Europa jemand will, könnte die Folge sein, wenn die Expansionspläne Früchte tragen.

Da das Bündnis das nichts weiter zu tun hat, als die Russen zu verärgern, hat sich einigen der transnationalen Greultaten angeschlossen, die ursprünglich durch den globalen Krieg gegen den Terrorismus geschaffen wurden, der vom amerikanischen Präsidenten George W. Bush initiiert wurde. Die NATO-Allianz hat derzeit 8.000 Mitglieder, die an einer Ausbildungsmission in Afghanistan teilnehmen, und ihre wichtigsten Mitgliedsstaaten waren auch Teil der verschiedenen Koalitionen, die Washington bestochen oder gezwungen hat. Die NATO war auch aktiv an dem Fiasko beteiligt, das Libyen in einen Terrorstaat verwandelte. Es war zuvor die am weitesten entwickelte Nation in Afrika. Derzeit sind französische und britische Soldaten Teil der Operation “Inherent Resolve” in Syrien und die NATO selbst ist Teil der Globalen Koalition zur Niederlage von ISIS.

Die NATO wird nun ihren Teil dazu beitragen, die Vereinigten Staaten gegen terroristische Angriffe zu verteidigen. Am vergangenen Mittwoch telefonierte der Generalsekretär der Allianz, Jens Stoltenberg, mit Präsident Donald Trump…….

Kommentare sind geschlossen.