Chinas boomende Seidenstraße erreicht 1.34 Billionen

Der Zahlenname Billion steht im internationalen Sprachgebrauch für die Zahl 1000 Milliarden

China’s booming new Silk Road trade hits $1.34 TRILLION© pexels.com

Chinas Handel mit Ländern, die an seiner ehrgeizigen Belt and Road Initiative (Neue Seidenstraße) teilnehmen, hat sich ausgeweitet und erreichte 2019  insgesamt 9,27 Billionen Yuan (1,34 Billionen Dollar). Das zeigen die die Zolldaten.

Den Daten zufolge hat er das aggregierte Handelswachstum des Landes um 7,4 Prozentpunkte übertroffen.

Mehr als 60 Milliarden Dollar an Investitionen wurden im Rahmen des China-Pakistan Wirtschaftskorridors (CPEC) versprochen, sagte Zou Zhiwu, Vizeminister für die allgemeine Zollverwaltung.

CPEC, das die chinesische Region Xinjiang mit dem pakistanischen Hafen Gwadar verbindet, gilt als das Flaggschiff der Initiative.

Das BRI, das als das Seidenstraßenprojekt des 21. Jahrhunderts bezeichnet wird, wurde vor sieben Jahren vom chinesischen Präsidenten Xi Jinping angekündigt. Seitdem hat Peking 198 Kooperationsdokumente mit 167 Ländern und internationalen Organisationen verfasst.

Die mehrere Billionen Dollar schwere Initiative soll die Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen Asien, Europa, Afrika und Lateinamerika fördern. Experten sagen, dass sie den globalen Handel deutlich ankurbeln und die Handelskosten für die beteiligten Länder halbieren wird.

China’s booming new Silk Road trade hits $1.34 TRILLION

Kommentare sind geschlossen.