Berlin, London und Paris drohen Iran wegen Atomabkommen

Nach der Ermordung des iranischen Generals Qassem Soleimani durch die USA veröffentlichten Berlin, London und Paris am Sonntag zusammen eine verlogene Erklärung, in dem sie den Iran als Gefahr für den Frieden in der Region verurteilen. Sie fordern den Iran außerdem dazu auf, sich an das Atomabkommen von 2015 zu halten, das Washington 2018 einseitig aufgekündigt hat.

Die Erklärung riecht nach Heuchelei und ist eine Warnung angesichts der Gefahr eines umfassenden Kriegs im Nahen Osten. Man kann die Spirale imperialistischer Forderungen, Drohungen, Provokationen und Morde nicht durch Appelle an das Gewissen der kapitalistischen Regierungen und die europäischen Verbündeten Washingtons aufhalten. Die Antikriegsstimmung in der Arbeiterklasse steigt gleichzeitig mit der Bereitschaft zu Streiks und…..

Kommentare sind geschlossen.