Ja zur Abschaffung der Billag-Gebühren

Achtung: Politiker schmiden aktuell Pläne, den Staatssendern wieder mehr Billag/Serafe-Gelder zuzuschanzen. Dabei hatte die frühere Medienministerin Doris Leuthard eine Gebührendeckelung beschlossen, um der No Billag-Initiative den Wind aus den Segeln zu nehmen. Damit zeigt sich: Man hat das Stimmvolk veräppelt und den Ausgang der No-Billag-Abstimmung durch falsche Versprechen manipuliert. Höchste Zeit, wieder aktiv zu werden. Hier die neue Initiative zur Senkung der Zwangsgebühren auf höchstens 200 Franken unterschreiben:……

Kommentare sind geschlossen.