Der 3. Weltkrieg

Also, das Jahr 2020 fängt ja aufregend an. Wir haben gerade mal Mitte Januar, und wir haben schon den 3. Weltkrieg durchlebt, er war etwas weniger apokalyptisch als wir erwartet haben. Die Ermittler-Teams wühlen sich noch durch die Asche, aber erste Berichte lassen vermuten, dass das globale kapitalistische Imperium aus dem Gemetzel größtenteils intakt hervorgegangen ist.

Es begann natürlich im Nahen Osten, als Donald Trump (ein „russischer Agent“) die Ermordung des iranischen Generals Qassem Soleimani am Flughafen in Bagdad anordnete, vermutlich nachdem er das mit Putin abgesprochen hatte, was – bedenkt man die iranisch/russischen Beziehungen – wenig Sinn ergibt.

Wie auch immer. Gemäß der US-Regierung und den Konzernmedien war Soleimani ein „Terrorist“, der mit Assad (und anderen „Terroristen“) zusammenarbeitete, um ISIS (das sind auch „Terroristen“) und Elemente der AlQaeda (die mal „Terroristen“ waren) zu zerstören, mit Hilfe der Russen (die so eine Art „Terroristen“ sind). Er machte jede Menge unbestimmte, aber angeblich unmittelbar bevorstehende „terroristische“ Sachen.

Anscheinend ist Soleimani mit einem kommerziellen „terroristischen“ Flug nach Bagdad geflogen und war auf dem Weg zu irgendeinem geheimen……

Kommentare sind geschlossen.