Bereitet Trump einen Krieg gegen den Iran vor?

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran schaukelt sich gefährlich hoch. Der Anschlag auf den Chef der Al-Kuds-Einheiten könnte die Weichen für einen asymmetrischen Krieg stellen – den eigentlich niemand will.

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran scheint nach der Ermordung von Kassem Soleimani seinen bisherigen Höhepunkt erreicht zu haben. Der Tod des Chefs der Al-Kuds-Einheiten hat symbolischen Charakter. Denn die Einheit stellt die Elitetruppe innerhalb der iranischen Revolutionsgarden dar. Der Angriff kann daher auch als indirekt auf Ajatollah Ali Chemenei gerichtet bewertet werden, dem die Al-Kuds-Einheiten unterstellt sind. Im Iran war Chemenei beliebt – nicht nur bei der Führung, sondern auch innerhalb der Reformkräfte und der Opposition.

Die Rolle der Eliteeinheit Irans im Ausland

Die Al-Kuds-Einheiten sind hauptsächlich im Ausland aktiv. Dort unterstützen….

Kommentare sind geschlossen.