Abstieg der US-Staatspolitik in die Kriminalität

Ankunft der CIA-Direktorin Gina Haspel bei einem Briefing für Kongressmitglieder über die Ermordung von Irans führendem Militärkommandanten General Qassim Soleimani. Mittwoch, 8. Januar 2020, Capitol Hill in Washington. (AP-Foto/Jose Luis Magana)

Am Sonntag veröffentlichte die New York Times eine detaillierte, auf hochrangigen Quellen innerhalb der US-Regierung basierende Darstellung der Entscheidung der Trump-Regierung, den iranischen General Qassim Soleimani am 3. Januar 2020 zu ermorden.

Der Bericht der Times macht deutlich, dass der Mord an Soleimani – weit entfernt davon, eine spontane Entscheidung von Trump zu sein – breite Unterstützung innerhalb der Exekutive und der Geheimdienste hatte, die dieses Verbrechen in den letzten 18 Monaten geplant hatten. Der Bericht zeigt, dass der ehemalige nationale Sicherheitsberater John Bolton, Außenminister Mike Pompeo und CIA-Direktorin Gina Haspel in die Befürwortung und Planung des Mordes verwickelt sind.

Der Bericht zeichnet das Bild eines kriminellen Staates, in dem die schärfsten….

Kommentare sind geschlossen.