Noch ein dummer Krieg

Eigentlich wollte ich diese Woche an Teil 2 meiner Serie über Lokalismus arbeiten, aber die Umstände haben mich schnell überwältigt. Die Ermordung des iranischen Spitzengenerals Qassem Soleimani war ein Ereignis von solcher historischer Bedeutung, dass ich mich verpflichtet fühle, meine Gedanken darüber zu vertiefen, was es bedeutet und wie sich die Dinge von hier aus entwickeln, besonders angesichts der Tatsache, welch große Rolle die Geopolitik und Fragen des Imperiums in meinen Schriften gespielt haben.

Zunächst einmal müssen wir verstehen, dass die USA sich jetzt im Krieg mit dem Iran befinden. Es ist ein nicht erklärter, wahnsinniger und verfassungswidriger Krieg, aber es ist trotzdem ein Krieg. Es gibt keine Welt, in der eine Regierung absichtlich den obersten General einer anderen Regierung ermordet, und wo das keine Kriegserklärung wäre. Man kann argumentieren, dass die USA und der Iran bereits in Kriege auf niedriger Ebene verwickelt waren, und das ist eine faire……

Kommentare sind geschlossen.