138 Milliarden US-Dollar Schäden: Kubanischer Journalist kritisiert in Berlin US-Blockade gegen sein Land

https://i1.wp.com/amerika21.de/files/a21/styles/page-grid-6-flexible-height/public/img/2020/kuba_cuba_revolution_usa_sanktionen_rosa_luxemburg_konferenz.jpg?w=530&ssl=1“138,8 Milliarden US-Dollar Schäden” durch die USA-Blockade gegen Kuba: Yoerky Sánchez Cuellar Quelle: amerika21

Der Chefredakteur der staatlichen kubanischen Tageszeitung Juventud Rebelde und Abgeordnete in der Nationalversammlung, Yoerky Sánchez Cuellar, hat bei einer Konferenz in Berlin die US-Blockade gegen Kuba heftig kritisiert. Zugleich zeigte sich Sánchez Cuéllar davon überzeugt, dass die kubanische Revolution die neuen Angriffe der Vereinigten Staaten und der lateinamerikanischen Rechten gestärkt überstehen wird.

Auf der linksgerichteten Rosa-……

Kommentare sind geschlossen.