Pompeo nennt Regierungschef des Irak einen Lügner

Es ist interessant zu beobachten, wie das Trump-Regime alles tut, um seinen sogenannten “Alliierten” Irak vor dem Kopf zu stossen und in die Arme des Iran zu treiben. Nicht nur wegen der Ermordung von General Suleimani auf irakischen Territorium, eine krasse Verletzung der Souveränität des Irak, die Drohung von Trump, den Irak noch schärfere Sanktionen aufzuerlegen wie dem Iran, wenn sie den Abzug der US-Soldaten verlangen, sondern jetzt hat US-Aussenminister Mike Pompeo den Regierungschef des Irak, Adil Abdul-Mahdi, einen Lügner genannt.

Wie ich hier berichtet habe, hat Abdul-Mahdi vor dem irakischen Parlament eine Rede gehalten und dabei die Abgeordneten informiert, Suleimani wäre auf einer diplomatischen Mission gewesen und auf seine Einladung in den Irak gereist. Es war ein Treffen für den Morgen des 3. Januar geplant gewesen, wobei Suleimani eine Botschaft aus Teheran ihm…..

Kommentare sind geschlossen.