Warum ich Trump in Sachen Iran nicht traue

undefinedRon Pau

Präsident Trump und sein Außenminister Mike Pompeo sagten uns, dass die USA letzte Woche Generalmajor Qassim Soleimani ermorden mussten, weil er “unmittelbar bevorstehende Angriffe” auf US-Bürger plante. Ich glaube ihnen nicht.

Ich glaube ihnen nicht. Warum nicht? Weil Trump und die Neokonservativen – wie Pompeo – in den letzten drei Jahren über den Iran gelogen haben, um genug Unterstützung für einen US-Angriff aufzutreiben. Von der erfundenen Rechtfertigung für den Ausstieg aus dem Atomdeal mit dem Iran, über die Beschuldigung des Iran, hinter dem Jemen zu stehen, bis hin zur Beschuldigung des Irans für einen Angriff auf saudische Öleinrichtungen, hat uns die US-Regierung drei Jahre lang mit einem stetigen Strom von Lügen gefüttert, weil sie vom Iran besessen ist.

Und vor Trumps Besessenheit, den Iran anzugreifen, haben die letzten vie…..

Kommentare sind geschlossen.