Das „Umweltsau“-Video und die Selbstgleichschaltung der Medien

Der Umgang des Westdeutschen Rundfunks (WDR) mit dem sogenannten „Umweltsau“-Video ist ein Paradebeispiel dafür, wie sich die Medien auf den geringsten Druck von rechts selbst zensieren und die Ideologie der Rechten verbreiten.

In dem Abrufvideo, das der WDR in der Woche vor Weihnachten online stellte, singt der Dortmunder Kinderchor des WDR eine umgedichtete Version des absurden Spottlieds „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“, die jeweils im Refrain „Meine Oma ist ´ne alte Umweltsau“ endet.

Es handelt sich um eine harmlose Satire, die, so die Autoren, „mit Überspitzung und Humor den Konflikt zwischen den Generationen aufs Korn nehmen“ sollte. Die Kinder singen von der Discounterfleisch-essenden, SUV-fahrenden und……

Kommentare sind geschlossen.