USA: Massenmorde nehmen zu

Laut Gun Violence Archive erlebten vier Füntel aller Bundesstaaten ein ‘mass shooting’. Bild: Gun Violence Archive

Massenmorde in den USA erreichten 2019 ein Rekordhoch

In diesem Jahr wurden in den USA 41 Massenmorde (“mass shootings”) verübt. Einer seit 2006 geführten Statistik von AP, USA Today und der Northeastern University zufolge ein Höchstwert, es hat bisher in keinem anderen Jahr so viele Massenmorde gegeben.

In der Datenbank werden jene Vorfälle gesammelt, bei denen mindestens vier Menschen, ausgenommen der Täter, getötet werden. Bei 33 Vorfällen wurden Schusswaffen eingesetzt, bei acht zählten Messer, Äxte und Feuer die Waffe der Wahl. Insgesamt starben 211 Menschen; fast die Hälfte der US-Bundesstaaten hat dieses Jahr einen Massenmord erlebt.

Je nach Definition, ab welcher Opferzahl es sich um einen Massenmord….

 

 

Kommentare sind geschlossen.