uncuttipp

WDR-Kinderchor: Ein neuer Kniff der Empörungsindustrie

1000mal wird sich empört, 1000mal ist nichts passiert. So oder ähnlich kann der Modus beschrieben werden, in dem hierzulande Themen abgearbeitet werden, die symbolisch durchaus gehaltvoll sind, essenziell jedoch wenig zu bieten haben. Allerdings ist die Funktion des Empörungsmodus überragend. Er dient dazu, vor allem von den wichtigen Fragen abzulenken und er spaltet diejenigen, die als politische Einheit als eine Gefahr für die bestehenden Verhältnisse angesehen werden müssen. Die Frequenz der Aufreger-Themen steigt, denn die Zeit ist reif für Veränderungen. Da muss schon einiges auf dem Empörungsmarkt angeboten werden, um den Nebel, der über dem Land liegt, noch dichter zu machen.

Neuestes Thema ist ein Kinderchor aus dem Ruhrpott, der vom Sender WDR engagiert wurde, nach einer alten Weise die eigene Oma als Umweltsau zu….

Kommentare sind geschlossen.