Was kommt? Eisberg oder großes Erwachen?

Sie bringen glänzende Jahresrückblicke und sagen uns 2020 vorher. Doch die Mainstream-Medien langweilen ihr Publikum mit den schillernden So-war-es-Shows.
Denn wer aufmerksam die Nachrichten in unserem Land verfolgt, weiß auch ohne die Rückblick-Berieselung: es geht so weiter wie bisher, nur auf einem wackligeren Drahtseil – und mit mehr Seitenwind.
Die Nachrichten der vergangenen Tage sagen uns am zuverlässigsten, wie es 2020 weitergeht. Wir haben eine Regierung, die lästige Daten löscht und Grundrechte schleift. Wir haben Medien, die unsere Realität ausblenden und ihre eigene ideologische Ausrichtung verleugnen. Wir haben eine Justizministerin, die unsere Passwörter will und Nachrichtensendungen, die uns bewusst in die Irre führen.
Mehr noch: Wir werden von Klimahysterikern genervt, die den Weltuntergang an die Wand malen, aber der Umweltkatastrophe von heute bis zum 7. Januar eine Weihnachtspause befehlen.
Das Polit-Personal, das uns von der Provinz bis nach Berlin vertritt, vertreten soll, fährt unser Land sichtbar an die Wand. Aber wir haben diese Leute selbst gewählt. Wir sollten uns für 2020 etwas besseres vornehmen …

Kommentare sind geschlossen.