Skandalurteil gegen „Klimaretter“

Kraftwerk RWE / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: Benita5 / https://pixabay.com/de/photos/rwe-kraftwerk-wolken-himmel-2421946/Kraftwerk RWE / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: Benita5 / https://pixabay.com/de/photos/rwe-kraftwerk-wolken-himmel-2421946/

Beim Protest für ein besseres Klima dürfen Aktivisten ziemlich weit gehen. Wie der Kotau der Justiz vor selbst ernannten Klimarettern den Rechtsstaat beschädigt.

Das Urteil des Amtsgerichtes Eschweiler gegen fünf “Aktivisten”, die im Herbst 2017 ein Kohlekraftwerk komplett lahmgelegt und einen Millionenschaden verursacht haben, wurde von deren Anhängern mit Jubel aufgenommen. Denn die lächerlichen Geldstrafen mit Tagessätzen von 5 Euro (!) sind eigentlich keine Strafe, sondern dienen nur als Deckmäntelchen für einen de facto-Freispruch aus ideologischen Gründen. Bestraft wurde nur der Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, nicht etwa der eindeutige Hausfriedensbruch und die Störung öffentlicher Betriebe. Kein Wunder, dass sich Angeklagte und Anhänger nach der Urteilsverkündung in den Armen lagen.

Die Begründung des Gerichtes für den Verzicht auf die….

Kommentare sind geschlossen.