Jeden Tag werden in Afghanistan neun Kinder getötet oder verstümmelt

Unicef: 3,8 Millionen Kinder brauchen in dem durch Krieg gebeutelten Land dringend humanitäre Hilfe

Ein Junge in KabulEin Junge in Kabul Foto: dpa/AP/Altaf Qadri

New York. In Afghanistan werden laut Unicef durchschnittlich neun Kinder pro Tag getötet oder verstümmelt. Die Zahl ist in den ersten neun Monaten 2019 um elf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen, wie aus dem am Dienstag von dem Kinderhilfswerk veröffentlichten Bericht »Preserving Hope in Afghanistan« hervorgeht. Das Jahr 2019 sei für afghanische Kinder »besonders tödlich« gewesen, sagte Unicef-Exekutivdirektorin Henrietta Fore.

Als Ursache für den Anstieg wird in dem Bericht eine….

 

Kommentare sind geschlossen.