Amnestie für Assange und Snowden!

Die Washington Post hat gerade eine Fülle von bisher geheimen Aufzeichnungen veröffentlicht, welche dokumentieren, dass der US-Krieg in Afghanistan auf einer Vielzahl von Lügen und Täuschungen beruht hat. Es ist unbestreitbar, dass das Pentagon und andere Elemente von Amerikas tiefem Staat entschlossen waren, diese Aufzeichnungen vor dem amerikanischen Volk geheim zu halten. Das ergibt sich daraus, dass es drei Jahre und zwei Klagen auf Bundesebene brauchte, um Beamte aus dem tiefen Staat zu zwingen, diese Aufzeichnungen endlich freizugeben.

Niemand wirft der Washington Post vor, Lügen zu veröffentlichen. Es ist unbestritten, dass das, was die Post veröffentlicht hat, die Wahrheit ist.

Warum hat sich dann der tiefe Staat gegen die Herausgabe der Unterlagen gewehrt? Warum bestand der tiefe Staat darauf, dass sie geheim bleiben müssen?

Die Antwort ist: weil der tiefe Staat wusste, dass die….

Kommentare sind geschlossen.