Özils Uiguren-Propaganda: Kämpfer gegen China

Der deutsche Fussballspieler Mesut Özil hat sich in die Politik eingemischt und gute alte Tagesschau-Propaganda gegen China verbreitet. Die chinesischen Uiguren, einige tausend davon vom Westen als Kämpfer im Syrienkrieg gegen Syrien gebraucht beziehungsweise missbraucht und dabei gleichzeitig für den Kampf gegen die Regierung in ihrem Heimatland ausgebildet, würden vom bösen Chinesen („gelbe Gefahr“) unterdrückt und gefoltert. Da muss man natürlich sofort angreifen und humanitär totschlagen…

Hong Kong in Brand stecken ist doch schon einmal ein Anfang, nicht wahr, Herr Özil..?

video preview

video previewÖzil ist vielleicht selbst ein Propagandaopfer. Entschuldigt ihn das?

Tausende chinesische Uiguren kämpfen in Syrien

Mehrere tausend radikalislamistische Uiguren aus China kämpfen in Syrien gegen Syrien (die syrische…..

Kommentare sind geschlossen.