uncuttipp

Läutet Boris Johnsons Wahlsieg das Ende des englischen Jahrhunderts ein?

Von Peter Haisenko 

Die Berichterstattung der ÖRR-Medien am Wahlabend zur Parlamentswahl in Großbritannien hat mich stark erinnert an jene über die Wahlnacht als Donald Trump gewonnen hatte. Schockiert wurde angeführt, alle Stimmen seien noch nicht ausgezählt und es könnte ja noch ein Wunder geschehen. Das geschah natürlich nicht und die „Relotius“-Medien stehen dumm da.

Wer nur den ÖRR-Medien folgte, musste annehmen, dass Boris Johnson mit einer schallenden Ohrfeige abgewählt werden würde. Immer wieder wurden Bilder gezeigt von Demonstranten, die gegen den Brexit auf die Straße gegangen sind. Von Anfang an wurde suggeriert, der Ausgang des Brexit-Referendums wäre wegen Lügen und natürlich der Einmischung Russlands gegen die EU ausgefallen. Gerade die Bilder aus London waren nicht repräsentativ, denn…..

…..und noch passend dazu….
Florian Homm spricht Klartext: England wird langfristig der Gewinner sein

Kommentare sind geschlossen.