Mehr Partnerabkommen zur Fachkräftezuwanderung geplant

Neue Partnerabkommen mit weiteren Ländern sollen die Einwanderung von Fachkräften nach Deutschland ankurbeln. Auch begleitende Maßnahmen sind geplant.

Von Michael Steiner

Während immer mehr größere deutsche Unternehmen den größeren Abbau von Stellen ankündigen und zunehmend hoch qualifizierte Deutschen ihrer Heimat den Rücken kehren, forciert die herrschende politische Klasse die Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland. Heute findet deshalb ein Fachkräfte-Einwanderungsgipfel im Kanzleramt statt.

Im Vorfeld teilte der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, der „Rheinischen Post“ mit, dass nun zusätzliche Partnerabkommen geschlossen werden sollen. „Die Bundesagentur wird weitere Partnerabkommen über die vereinfachte…..

Kommentare sind geschlossen.