Befreien wir unsere Werte aus ihrem Käfig

Mein Gott, sie haben Jesus und seine Eltern in Käfige gesperrt, als ob es das wäre, was die US-Zoll- und Grenzschutzbeamten tun würden – Sie wissen ja, den Geist der Liebe und des Mitgefühls daran hindern, in die Vereinigten Staaten von Amerika einzudringen.

Deuten sie an, dass es hier eine Äquivalenz zwischen der göttlichen Familie und einem Haufen Illegaler gibt … Drogendealer, Vergewaltiger, mögliche Mörder amerikanischer Bürger?

Die United Methodist Church in Claremont (Kalifornien) hat eine Schockbombe in die Zeit der Kränze und Weihnachtseinkäufe geworfen. Ihre Käfig-Krippe, die es zur landesweiten Nachricht gebracht hat, hat, so könnte man sagen, die Grenze geöffnet, zumindest in den Köpfen vieler Amerikaner, die bisher der Notlage von Asylbewerbern und ihren dort gefangenen Kindern keine emotionale – in die Seele reichende – Aufmerksamkeit gewidmet haben. Es ist, als ob Religion für die Themen des Tages relevant sein sollte.

“Wir haben von ihrer Notlage gehört; wir haben gesehen….

Kommentare sind geschlossen.