UNO kann nicht bestätigen, dass der Iran im September einen Angriff auf Saudi-Arabien durchgeführt hat

Jemens Houthis übernahmen die Verantwortung für den Angriff, der Iran bestritt die Beteiligung

Jason Ditz

Antiwar.com News Updates

Laut einem neuen UN-Bericht über den Drohnenangriff vom September auf die Erdölförderanlagen Saudi-Arabiens ist die UNO immer noch nicht in der Lage, eine iranische Beteiligung an dem Angriff zu bestätigen, obwohl die Vereinigten Staaten von Amerika eine solche wiederholt als unbestreitbar bezeichneten.

Dies ist schwer zu bestätigen, da die Drohnen aus dem Jemen kamen und die jemenitische schiitische Houthi-Bewegung die Verantwortung für den Angriff übernahm. Der Iran bestritt jede Beteiligung an dem Angriff, aber die Vereinigten Staaten von Amerika bestanden darauf, dass es der Iran war.

Auch die Versuche, die Houthis in Verbindung mit dem Iran zu bringen, ändern sich, wobei die Vereinigten Staaten von Amerika am Dienstag zugaben, dass sie die Houthis nicht mehr als Vertreter des Iran betrachten, sondern als eine unabhängige jemenitische Fraktion mit eigenen Prioritäten.

Die UNO-Ermittler hatten Zugang zu Trümmern von Waffen, die in den Angriff verwickelt waren, und konnten die Behauptungen nicht bestätigen, sie seien iranischen Ursprungs, worauf diese Behauptung letztlich beruht.

Beamte des UN-Sicherheitsrates sagen, dass die Untersuchung fortgesetzt wird, und dass sie erfahren werden, wenn etwas anderes herausgefunden wird. Die Schuldzuweisung an den Iran war zunächst eine schwerwiegende politische Entscheidung, und es besteht vielleicht kein unmittelbares Interesse, diese Behauptung gerade jetzt zu bestätigen. Antikrieg

Kommentare sind geschlossen.