Israel fordert von Berlin mehr Druck auf den Iran

Die Bundesregierung müsse gegen den Iran „eine härtere Gangart einschlagen“, so Israels Botschafter in Berlin.

Bislang hat die deutsche Bundesregierung zusammen mit den anderen Vertragspartnern des Atomabkommens mit dem Iran stets versucht, Teheran zur Einhaltung des Vertrags zu bewegen, nachdem die Trump-Administration die USA davon abgezogen hatten. Doch die Maximaldruck-Strategie Washingtons samt neuen Sanktionen führte dazu, dass sich der Iran sukzessive davon zurückzog. Eine andere Möglichkeit blieb Teheran kaum.

Nun fordert Israels Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff, die Bundesregierung dazu auf, ebenfalls den Druck auf den Iran….

Kommentare sind geschlossen.