Das Treffen zwischen Netanyahu und Pompeo festigt den Kriegsplan gegen den Iran

Bildergebnis für Netanyahu-Pompeo Meeting Solidifies War Plan on Iran

Wirtschaftssanktionen, Einkreisung mittels militärischer Gewalt, Anstiftung zu aufrührerischer Gewalt und unerbittliche Kriegsrhetorik. Dies alles in diesem Jahr durch die USA und ihre Verbündeten. Doch es ist der Iran, der als “potenzielle Bedrohung” der amerikanischen Interessen dargestellt wird.

Das hastig arrangierte Treffen zwischen dem israelischen Führer Benjamin Netanyahu und dem US-Außenminister Mike Pompeo in der vergangenen Woche hatte die Merkmale eines Kriegsplan-Gipfels inmitten eines Höhepunkts der erneuten Medienprovokation gegen den Iran.

In den letzten Wochen gab es eine Flut von US-Medienberichten, in denen behauptet wurde, dass der Iran heimlich ballistische Raketen in den Irak und anderswo in der Region bewegt. Wie üblich zitieren die Medien leichtfertig anonyme Geheimdienstquellen und Pentagon-Beamte.

Im vergangenen Monat gab der Chef der US CentCom eine düstere Prognose über die iranischen Absichten ab. Hier weiter…..

Kommentare sind geschlossen.