Kampf um Uber und Co.

Die neuen Konzerne der Gig Economy verdienen Milliarden, indem sie Arbeitsrechte untergraben. Nun droht der Kanton Genf dem Fahrdienstvermittler Uber mit einem Verbot. Gut so?

Jagd auf die Krümel der neuen Ökonomie: Bei Uber steht jede mit jedem in Konkurrenz. Foto: Florian Bachmann

Die schöne neue Arbeitswelt des digitalen Kapitalismus hat nun auch das Kino erreicht: Der britische Film «Sorry We Missed You» von Ken Loach erzählt vom armen Schlucker Ricky Turner, der seit der Finanzkrise 2008 mit Schulden kämpft. Ricky, der sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält, träumt davon, sein eigener Chef zu sein. So landet er schliesslich als «selbstständiger» Paketbote in der Gig Economy, wo er zwar keine Vorgesetzten mehr hat – man betrachte sich hier als Partner, wird er im Vorstellungsgespräch belehrt –, aber dafür permanenten Termindruck. Nicht mal für Toilettenpausen….

Kommentare sind geschlossen.