Deutschland ist Spitzenreiter im Gutmenschentum – Beatrix von Storch im Gespräch mit Norbert Bolz

„Wenn es um das Gutmenschentum geht, ist Deutschland Spitzenreiter.“ So sieht es der Medien- und Kommunikationswissenschaftler Prof. Norbert Bolz, den wir in dieser Ausgabe von Das Ganze Bild als Gast begrüßen. Es geht darin um die Klimaheilige Greta Thunberg, die religiösen Züge der Klimabewegung und um den Raum, welchen diese gefährliche Ersatzreligion bereits eingenommen hat. Im Gespräch mit Beatrix von Storch werden Sie ganz neue Einsichten gewinnen, die Ihnen die sogenannten Leitmedien gerne verschweigen.

Laut Prof. Bolz nimmt die „Klimaideologie“ immer stärker religiöse Züge an, da die Kirchen viele Menschen nicht mehr erreichen und die Menschen das dadurch entstandene Vakuum mit eigenen Ideen füllen wollen. Sie arbeitet mit dem einfachen Duo „Apokalyptisches Weltbild“ und „Verheißung des Heils“, das jeder Mensch erreichen kann, der sich für das Klima einsetzt. Egal, ob die Friday‘s for Future Bewegung, das Establishment oder Personen des öffentlichen Lebens: Viele sind dieser Neuzeit-Sekte verfallen.

Kommentare sind geschlossen.