Vilshofen ist ein Stück China: Deutsche Sozialisten und die Erziehung zum richtigen Bürger

Karl Marx ist schuld.

Seine Schnaps-Idee, dass es ein Klassenbewusstsein gebe, das er in seinen Inhalten bestimmen könne und das es erlaube, alle, die davon abweichen, als Träger eines falschen Bewusstseins zu klassifizieren, weil sie es wagen, anders zu leben als Onkel Karl es für richtig hält, ist seit Veröffentlichung die Blaupause für Kommunisten und Sozialisten.

Die Blaupause ist attraktiv.

Sie gibt mittelmäßig Begabten, die keine Leistungen vorzuweisen haben, die sie differenzieren, die Möglichkeit, sich durch Zuordnung und Auswendig lernen des kommunistischen Katechismus eine Wichtigkeit selbst zu attribuieren, aus der heraus sie dann andere erziehen wollen. Die Folgen dieses sozialpsychologischen Tricks zum Menschenfischen kann man jeden Tag sehen, jeden Tag, an dem sich Kinder, Jugendliche, Personen, deren IQ man nicht messen muss, um zu wissen, dass er unterdurchschnittlich ist, Personen ohne Kenntnisse, Kompetenzen, ohne Lebensleistung, ohne Ausbildung, in vielen Fällen ohne einen Tag, an dem sie etwas Produktives gearbeitet haben, auf schwingen, um anderen zu erzählen, wie sie richtig zu leben haben.



Der Paternalismus der leistungslosen Mittelschicht ist kaum mehr auszuhalten, und er zeigt nicht erst seit gestern totalitäre Tendenzen, die die Vermutung nahelegen, China und die Art und Weise, wie….

Kommentare sind geschlossen.