Interessenskonflikt? NATO-Ausrüster beliefert OPCW, syrische Weißhelme und “Rebellen” mit Gasmasken

Der brtitische Chemiewaffenexperte und antirussische Hardliner Hamish de Bretton-Gordon betreibt ein Nebengeschäft: Er verkauft Gasmasken. Zu seinen Kunden zählen Weißehlme und “Rebellen” in Syrien – und die OPCW. Eine Spurensuche des ehemaligen Kriminalbeamten Jürgen Cain Külbel.

Er gilt als “Großbritanniens führender Experte für chemische Waffen”: Der ehemalige Chef der Abteilung für chemische und biologische Kriegsführung der britischen Armee, Oberst Hamish de Bretton-Gordon, ist stets an vorderster Stelle, wenn es darum geht, Russland und seine Verbündete im Zusammenhang mutmaßlicher Chemiewaffeneinsätze anzuschwärzen – sei es im Fall Skripal oder auf dem syrischen Schlachtfeld.

Ab und an ist de Bretton-Gordon auch für den britischen Auslandsgeheimdienst MI6 in Syrien zwecks Probenentnahme und….

Kommentare sind geschlossen.