Alarmsignale – Informationen, die Sie vielleicht noch nicht haben – Dezember 2019

“Wer Kriege vorbereitet, braucht ein Feindbild.. Leider stehen Deutschland und die EU mit viel Geld und dem neuem NATO-Kommandozentrum in Ulm schon ‘Gewehr bei Fuß’, ‘um einen problemlosen Transport von Truppen und Waffen über innereuropäische Grenzen hinweg zu ermöglichen’.” “Deutlicher kann man den Herrschaftsanspruch und die Kriegsbereitschaft der US-Militärmacht nicht formulieren! Konsequenz für Deutschland muss sein: Kündigung des Truppenstationierungsvertrags!” “Heute ist das ‘Ausschöpfen militärischer Mittel’, also das Führen von Krieg, offensichtlich Konsens der CDU/CSU/SPD/AfD/FDP/GRÜNEN und der deutschen ‘Qualitätsjournalisten’.” Das sind einige der Kommentare in den von Ansgar Kleín zusammengestellten Alarmsignalen.

Am 25.9.2019 meldet “Stars an Stripes”: „Studie: Die neuen Kriegspläne der U.S. Army könnten in Europa auf Widerstand stoßen. Ein Plan der U.S. Army zur engeren Zusammenarbeit mit den Verbündeten in den Kämpfen künftiger Kriege könnten sich als undurchführbar erweisen, weil es eine große Lücke zwischen den Fähigkeiten der Streitkräfte der USA und der Streitkräfte europäischer Staaten gibt… Damit die USA, wie es der Plan…..

Kommentare sind geschlossen.