Patt in Libyen

Kaum Bewegung an der Frontlinie zwischen Warlord und Regierung in Tripolis. Verstärkter Einsatz von Drohnen

Konflikt_in_Libyen_62835988 Kopie.jpgAmru Salahuddien/dpa

Acht Monate nach dem Beginn der Offensive des libyschen Warlords Khalifa Haftar gegen Tripolis bewegt sich die Front kaum noch. Der letzte große Erfolg der lokal organisierten Milizen, die für die international anerkannte Regierung kämpfen, war die Rückeroberung der südlich der Hauptstadt gelegenen Stadt Gharian Ende Juni. Seither werden nur noch kleine Gefechte in den halb ländlichen Vororten von Tripolis mit unklaren Ergebnissen und zahlreiche Luftangriffe beider Seiten gemeldet.

Das Hauptquartier von Haftars Privattruppe namens Libysche Nationalarmee (LNA) liegt in der Nähe der ostlibyschen….

Kommentare sind geschlossen.