Gold bald 4000 Dollar? Mysteriöser Käufer macht Millionenschwere Optionswette auf Gold

Eine unbekannte Person oder ein Hedgefonds hat 5.000 Optionen auf Gold gekauft, und wettet somit darauf, dass Gold bis Juni 2021 rund 4.000 Dollar pro Unze kostet

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/https___s3-us-west-2.amazonaws%20%2891%29.jpg?resize=515%2C279&ssl=1

Am vergangenen Mittwoch platzierte ein bisher nicht bekannter Käufer eine Optionswette über 1,75 Millionen Dollar, dass sich der Goldkurs auf 4.000 Dollar verdreifachen werde:

Der Markt für Goldoptionen verzeichnete Geschäfte über 1,75 Millionen Dollar en bloc, bei denen gewettet wurde, dass sich der Kurs des Edelmetalls in mehr als einem Jahr fast verdreifachen und den bisherigen Rekord weit übertreffen könnte.

Am Mittwoch gegen Mittag wechselten in New York 5.000 Lose einer Goldoption den Besitzer, die dem Inhaber das Recht geben, das Edelmetall im Juni 2021 für 4.000 Dollar pro Unze zu kaufen. Die Wetten wurden für 3,50 Dollar pro Unze verkauft.

»Es ist wie eine 18-monatige Risikolebensversicherung – wie wird die Welt aussehen, wenn Gold bei 4.000 Dollar liegt?«, sagte Tai Wong, der Leiter des Handels mit Edelmetallderivaten bei BMO Capital Markets, in einer E-Mail. »Jemand hofft auf eine schnelle brutale Bewegung«, fügte er hinzu und bezog sich auf die Personen, die die Call-Optionen gekauft haben.

Gold auf dem Weg zur 4000-Dollar-Marke?

Für den Call-Käufer geht es nicht darum, dass Gold überhaupt 4.000 Dollar erreicht, sondern dass es die 4.000 Dollar bis Juni 2021 erreicht.

Natürlich braucht man die Optionen nicht durchgängig zu halten.

Wenn Gold plötzlich um 1.000 Dollar steigt, verkauft das Unternehmen die Optionen vielleicht für 15 Dollar oder mehr und übertrifft den Einsatz damit um das Dreifache. Andernfalls werden diese Optionen schnell verfallen. Nehmen wir an, die Optionen werden bis zum bitteren Ende gehalten.

Übersicht über die möglichen Renditen:

• Bei einem Preis von 4.000 Dollar oder weniger im Juni 2021 verliert der Call-Käufer 1,75 Mio. Dollar.

• Zwischen 4.000,01 und 4003,49 Dollar verliert der Call-Käufer einen Teil, aber nicht den gesamten Einsatz.

• Bei genau 4003,50 Dollar hat der Call-Käufer seinen Einsatz hereingeholt

• Bei 4.100 Dollar gewinnt der Call-Käufer 48,25 Mio. Dollar (50 Mio. abzüglich der ursprünglich gewetteten 1,75 Mio. Dollar).

• Bei 5.000 Dollar gewinnt der Call-Käufer 498,25 Mio. Dollar (500 Mio. abzüglich der ursprünglich gewetteten 1,75 Mio. Dollar).

Mit Abstand am wahrscheinlichsten aber ist in jedem Zeitrahmen, dass der Käufer seine 1,75 Mio. Dollar verliert.

Kommentare sind geschlossen.