Julian Assange: Warum sich die Bundesregierung zum Erfüllungsgehilfen der USA macht

“Medien unter Beschuss” – unter diesem Motto fand am Mittwoch im Bundestag eine Pressekonferenz zum Fall “Julian Assange” statt. Anwesend waren dessen Vater John Shipton, der UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer und Linke-Politikerin Sevim Dağdelen.

Was die Inhaftierung des Whistleblowers in Großbritannien für die Pressefreiheit bedeutet und welche Rolle die Bundesregierung in diesem Zusammenhang spielt, waren unter anderen die angesprochenen Themen. RT Deutsch-Redakteurin Maria Janssen war vor Ort und sprach mit einigen Teilnehmern.

Kommentare sind geschlossen.