Die Reaktion der europäischen Verbündeten auf Amerikas nukleare Eskalation in Europa

Allein auf der Luftwaffenbasis Büchel der Bundeswehr sollen es rund 20 Atombomben vom Typ B61 geben. Sollte ein bewaffneter Konflikt ausbrechen, würden deutsche Piloten, die Panavia Tornado-Flugzeuge fliegen und Atombomben auf den “Feind” werfen. Amerikanische Atombomben werden auch auf der Incirlik Air Base in der Türkei und der Aviano Air Base in Italien sowie auf Militärflugplätzen in Belgien, den Niederlanden und Großbritannien gelagert. Eine interne Untersuchung der US-Luftwaffe hat ergeben, dass die meisten Kernwaffenstandorte in Europa nicht den Sicherheitsanforderungen des Verteidigungsministeriums entsprechen. Laut der öffentlichen Meinung in vielen dieser Länder, in denen sie gelagert werden, sind die Menschen dafür, dass diese Waffen zurückgezogen werden.

Nach dem Auslaufen des INV-Vertrages über nukleare Streitkräfte von 1987 über die Beseitigung von Zwischen- und Kurzstreckenraketen, diskutieren nun derzeit viele europäische Medienquellen über die in Europa eingeführten amerikanischen Mittelstreckenraketenwerfer mit nuklearen Spitzenraketen und die möglichen Auswirkungen, die dieser Schritt auf die europäische Sicherheit haben könnte. Gleichzeitig zeigen Berichte, dass Russland noch keine nuklearen Raketen auf seine Nachbarn gerichtet hat, und der Rückzug der USA aus dem INF bringt Europa einen Schritt näher an eine atomare Apokalypse heran. Hier weiter……

Kommentare sind geschlossen.