Russland konstruiert Killerdrohnen die feindliche Drohnen abschießen

In Russland wurden neue Killerdrohnen entwickelt, die speziell zum auffinden und vernichten von feindlichen Drohnen designed wurden.

© Valeriy Matytsin/TASS

Russland hat Killerdrohnen entwickelt, mit denen die unbemannten Luftfahrzeuge des Feindes mithilfe von Netzen aufgespürt, abgefangen und deaktiviert werden können, teilte der Direktor für internationale Zusammenarbeit und Regionalpolitik des staatlichen High-Tech-Konzerns Rostec Viktor Kladov der Nachrichtenagentur TASS am Mittwoch mit.

„Wir haben nicht nur EW-Systeme (Electronic Warfare), sondern auch aktive Killerdrohnen, die eine Eindringlingsdrohne aufspüren, einholen und mit einem Netz einfangen“, sagte Kladov, als er über die vorhandenen russischen Mittel gegen unbemannte Luftfahrzeuge sprach.

Bei der Dubai Airshow 2019 im November in den Vereinigten Arabischen Emiraten habe Russland wirksame elektronische Kriegssysteme zur Bekämpfung von Drohnen demonstriert, fügte er hinzu.

Die zu Rostec gehörende Kalashnikov-Gruppe stellt Waffen für den Kampf gegen UAVs im Umkreis von 1 bis 1,5 km her, teilte Kladov mit.

„Dies ist einfach zu bedienen: Sie müssen die Waffe auf eine Drohne richten und den Abzug betätigen. Ein elektromagnetischer Impuls unterdrückt die Elektronik der Drohne und sie fällt entweder herunter oder bewegt sich weiter, verliert jedoch die Kommunikation mit ihrem Kontrollposten: Das UAV wird tatsächlich blind und nutzlos“, kommentierte der Rostec-Vertreter.

Russia creates killer drones to fight enemy UAVs

Kommentare sind geschlossen.