Gold in Euro – Die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern …

Nach dem Höhenflug der letzten Monate und der neuen jüngsten Rekordhochs für Gold in Euro, ist es seit September wieder ruhiger geworden um das gelbe Metall. Etwas mehr als 100 EUR pro Feinunze ist Gold für europäische Anleger seitdem wieder günstiger geworden. Geht die große Hausse per Tendenz weiter oder droht unerwartet Gefahr für physische Anleger von Barren und Münzen?

In der letzten Analyse vom 29. März dieses Jahres “Gold in Euro – Es geht ins Finale!” wurden für 2019 neue Rekordhochs im Rahmen der Welle 5 angekündigt. Anfang September war es damit soweit. Die magische Marke von 1.400 EUR sowie die Hochs aus dem Jahre 2011 wurden für ein paar Tage erreicht und leicht überboten.

Open in new window

Seit fast drei Monaten wird die letzte Aufwärtsbewegung seit April….

Kommentare sind geschlossen.