Wer rettet Palästina?

Es ist nur eine Frage der Zeit, wann es zu einem nächsten schrecklichen Massaker in Gaza oder sonst wo im illegal besetzten Palästina kommen wird. Das zionistische Regime braucht Kriege im inneren wie nach außen, um zu überleben. Nur Führer mit Blut an den Händen sind in der Lage, von diesem „auserwählten Volk“ gewählt und anerkannt zu werden. Jahrzehntelange Hasbara (Propaganda) hat die Gehirne auf Überlegenheit des „jüdischen Volks“ über die als minderwertig angesehenen feindlichen Palästinenser-Araber-Muslime getrimmt. Es ist diese vermeintliche Stärke und das arrogante Überlegenheitsgefühl, die diesen Apartheid-Besatzerstaat von Beginn an prägte. All das war nur möglich, weil die internationale Staatengemeinschaft diese unheilvolle Politik unterstützte und erst möglich machte. Für die jüdischen Bewohner dieses Staates, denen nur ihr eigenes Wohl am Herzen liegt, waren Angriffe und Kriege gegen die Palästinenser immer „normal“, und sie verspürten keinerlei Reue über Kriegsverbrechen und blutigste Massaker. Warum auch? Hatte man ihnen von Seiten der Regierungen schon immer erklärt, dass nur sie alleine ein Recht auf den Besitz des Landes Palästina-Israel haben, und das schon seit über 2000 Jahren.

Die Zukunft steht in den nicht vertrauenswürdigen „David-Sternen“

Als ob nicht schon genug Blut vergossen wurde, ließ der unter…..

Kommentare sind geschlossen.