Wie Transgender den Frauensport zerstört

Seitdem es Sportwettbewerbe gibt, sind diese nach Geschlecht getrennt worden, um einen faireren Wettbewerb zu ermöglichen, weil Männer generell eine grössere Muskelmasse haben als Frauen. Das hat sich aber völlig geändert, seitdem es möglich geworden ist, das Geschlecht nach subjektiven eigenem “Gefühl” willkürlich zu ändern und selber zu bestimmen, Transgender genannt. Das Resultat ist eine riesige Benachteiligung von Frauen, denn biologische Männer können an Frauenwettbewerben teilnehmen und gewinnen dadurch.

Wer biologisch ein Mann ist, kann man an Hand der Fotos unschwer erkennen.

Das paradoxe dabei ist, den Frauenrechtlern und Feministen….

Kommentare sind geschlossen.